Archive für Beiträge mit Schlagwort: grüne Smoothies

Dieser Smoothie heute war so gut, das Rezept möchte ich gern weitergeben.
Sehr erfrischend und gut geeignet für die Frühjahrskur.

IMG_1425

-eine Handvoll zarter Birkenblätter
-ein bisschen Gurke
-eine Birne
-eine halbe Limone mit ein wenig von der Schale
– 1/4 oder 1/2 Avocado je nach Geschmack

mixen.

fertig.

geniessen!

Advertisements

 

Endlich grünt es überall. Hier mal ein paar Bilder von all dem Grün, was ich mir draussen so zusammenpflücke zur Zeit:

IMG_1337

 

Winter-Postelein (schon im Winter im Gewächshaus ausgesät)

IMG_1336

 

Gänseblümchen (schön auf Salat)

IMG_1333

 

Giersch (die jungen Blätter esse ich jetzt im Salat und im grünen Smoothie)

IMG_1332

 

Bärlauch ( in meinem Garten kümmert er etwas, aber ich habe ihn auch vor ein paar Jahren am nahe gelegenen Waldrand ausgepflanzt und dort breitet er sich zu meiner grossen Freude immer mehr aus)

IMG_1331

 

Taubnessel

IMG_1330

 

Klee (etwas mühsam zu pflücken, aber auch gut im Salat und Smoothie)

IMG_1325

 

Sauerampfer (auch lecker klein geschnitten auf Rohkost-Cracker gestreut)

IMG_1323

 

Löwenzahn ( im Salat und Smoothie)

IMG_1321

 

Brennessel (die Königin unter den Wildpflanzen- endlich ist sie gross genug zum Pflücken)

Grüne Smoothies trinke ich ja schon lange und sie tun mir supergut, deshalb habe ich lange Zeit gedacht, ich brauche dann doch keine Grünen Säfte zusätzlich. Aber ich stelle in den letzten Tagen fest, dass grüne Säfte nochmal anders wirken. Natürlich ist in Grünen Säften viel weniger Fruchtzucker enthalten als in Smoothies, die meist zur Hälfte aus Früchten bestehen. Ich kann das jetzt nicht wissenschaftlich belegen, aber ich habe das Gefühl, dass sie auch noch stärker direkt auf das Blut und die Zellen wirken. Ausserdem wirken sie stärker entwässernd. Grüne Smoothies finde ich zwar leckerer, aber die Wirkung von Grünen Säften hat mich wirklich beeindruckt.

Ich fand lange Zeit, dass es doch ziemlich übertrieben ist, so viel Abfall zu produzieren, nur für ein bisschen Saft. Aber erstens ist der Green Star extrem effektiv beim auspressen, da kommt wirklich nicht viel raus, und ausserdem bin ich auf die glorreiche Idee gekommen, meinen Hunden die weichen Tresterstücke unters Futter zu mischen, so haben sie auch noch was davon.

Hier ein spannender Blog zu dem Thema:

Grüne Säfte vs. Grüne Smoothies: Ist Entsaften besser als mixen?

Kris Carr widmet in ihrem Buch “Crazy Sexy Diet” ein ganzes Kapitel der “Saft-Thematik”. Unter dem Titel “Make Juice, not War” stellt sie fest, dass grüne Säfte wie roter Lippenstift sind. Niemals ohne das Haus verlassen!

 Ok, da stellt sich mir gleich die Frage: Warum denn kein grüner Smoothie? Den trinke ich seit einiger Zeit schon jeden Morgen und mit ihm geht es mir blendend. Der Vitamix ist danach leicht gereinigt, ich habe was im Magen, alles gut also!

Ganz so falsch ist das natürlich nicht, dennoch haben grüne Säfte einige Vorteile gegenüber (den auch sehr gesunden und göttlichen) Smoothies. Denn obwohl Kris immer dazu rät, so viel Ballaststoffe aus Gemüse wie möglich aufzunehmen, ist das doch nicht immer so gut für den Verdauungsapparat.

Saft und Smoothie: Beides roh, und nun?

Dass Säfte und Smoothies deswegen, besonders wenn sie grün sind (Chlorophyll, pflegt Kris zu sagen, ist unser Freund) also auch sehr viel Gutes in den Körper bringen, ist klar. Der grüne Saft hat jedoch einen sehr großen Vorteil: Er ist geballte Nährstoff-Energie ohne die satt machenden Ballaststoffe aus den Pflanzenfasern. Um die selbe Menge Vitamine, Mineralien, Enzyme etc. wie in einem Liter grünen Saft zu mir zu nehmen, müsste ich wahrscheinlich die dreifache Menge Smoothies trinken. Unmöglich. Und da Kris’ Ernährungsweise auch darauf beruht, dem Verdauungssystem zwischendurch immer wieder genug Zeit zu geben, sich zu erholen und dabei selbst zu reinigen, ist der grüne Saft die leichte Alternative zum Smoothie, aber eben keine Mahlzeit. Durch das Fehlen der Ballaststoffe fehlen auch wichtige Antioxidantien. Mehr zu diesem Thema findet ihr hier.

weiterlesen könnt ihr hier

http://www.vegan-sein.de/1611-grune-safte-vs-grune-smoothies-ist-entsaften-besser-als-mixen.html

 

 

Ich habe wenig geschrieben in der letzten Woche, weil es mir wirklich schlecht ging.

Tja… da war er nun, der volle Schilddrüsen-Schub, so stark, wie nur einmal ganz zu Beginn der Krankheit vor etwa 7 oder 8 Jahren. Es hat mich vor allem emotional extrem mitgenommen, da ich es so viele Jahre geschafft hatte ohne Medikamente in Balance zu bleiben, und nun hatte ich Angst, ernsthaft krank zu werden. Das Schlimmste wäre für mich von der Schulmedizin und von Medikamenten abhängig und zu ständigen Arztbesuchen gezwungen zu sein. Aber als es mir jetzt so richtig schlecht ging kam ich an einen Punkt des totalen Loslassens… nach vielen Tränen… wo ich innerlich alles akzeptierte.

Von da an ging es langsam Tag für Tag ein klitzekleines bisschen bergauf. Ich folge meinem Körper und frage ihn, was er braucht und immer wieder ist das vor allem eine Menge Rohkost, was mich nach wie vor sehr erstaunt. Ich lese sehr viel zu dem Thema zur Zeit. Besonders inspiriert haben mich dabei zwei Bücher:

„Innere Reinigung“ ein Detox-Programm von Karyn Calabrese

und

„Heilkräftige Wildkräuter-Vitalkost-Rezepte“ von Dr. Switzers

Eine weitere erleuchtende Entdeckung ist die Heilkraft von frischen Aloe Blättern, die besonders stärkend auf das Immunsystem wirken. Mir ist bewusst geworden, dass Heilung im Darm beginnt und dass ich nun vor allem mein Immunsystem stärken muss, wenn ich auf natürlichem Wege heilen möchte.

Seit anderthalb Wochen folge ich nun quasi einem Programm, das mir mein Körper eingeflüstert hat:

Vor dem Frühstück trinke ich Aloe-Saft auf nüchternen Magen, dazu eine Vitamin D3-Tablette und Cholostrum.

Zum Frühstück trinke ich zunächst einen Liter grünen Smoothie mit frischen Aloeblatt. Danach esse ich Sauerkraut mit geschälten Hanfsamen und Rohkostcracker mit einem Esslöffel Kokosöl und einen Dinkelmilchkaffee. Anfangs habe ich noch glutenfreies Brot dazugegessen, habe dann aber gemerkt, dass ich es gar nicht brauche. Ich fühle mich zutiefst genährt nach diesem Essen, klar und ruhig.

Dann arbeite ich eine Weile- zum Glück bin selbständig und kann mir meine Zeit selbst einteilen- und gehe dann ein oder zwei Stunden mit meinen Hunden. Vor allem dieser Gang zeigt mir an, wie es um meine Energie bestellt ist. Anfangs war ich extrem wackelig und zittrig, hatte Schwindelgefühle und war sehr langsam. Von Tag zu Tag spüre ich mehr Energie, und das macht mir Mut!

Übrigens: Ja, ich habe einen anthroposophischen Hausarzt, der meinen Weg begleitet.

Mittags esse ich eine grüne Suppe aus dem Buch von Karyn Calabrese, dazu wieder Rohkost Cracker und vielleicht eine halbe Avocado. Die Suppe besteht aus Sprossen, Moringa-Pulver, Kresse oder anderem Grünzeug, Kokosöl, Dulse-Algen und einem Apfel und schmeckt unerwartet lecker. Erstaunlicher weise bin ich danach total satt, fühle mich leicht und mache weiter meine Sachen.

Abends mache ich gern ein bisschen Yoga oder tanze für mich selbst und ich meditiere jeden Abend. Zur Zeit liebe ich es eine ausgleichende Drüsen-Meditation von Thorsten Weiss zu machen, die Teil des Programms des Vital Coach Trainings ist. In der letzten Woche haben sich unglaublich viele Emotionen in mir gelöst und dementsprechend habe ich den Tränen endlich mal erlaubt, frei zu fliessen. Danach ging es mir immer deutlich besser und ich kann fühlen, dass ich zu viel festgehalten habe im letzten Jahr… oder teilweise vielleicht schon mein Leben lang. Es hilft mir, mich vor oder nach dem Yoga einfach zu schütteln und Geräusche zu machen, so wie sie gerade kommen wollen. Ausserdem singe ich manchmal in meine Schilddrüse hinein, ich folge da ganz meinem aktuellen Bedürfnis und das Wichtige ist vor allem, mir diese Zeit zu nehmen, um mich selbst zu spüren.

Abends esse ich dann auch gekochtes, wenn mir danach ist, eine Gemüse-oder Linsensuppe, oder etwas Gemüse mit vollwertigem Getreide. Manchmal dann noch einen Smoothie, weil ich das Bedürfnis nach etwas frischem habe.

Vor dem Schlafengehen trinke ich dann noch Heilerde, jeden zweiten oder dritten Tag mit Flohsamenschalen, die die sich lösenden Gifte aus dem Darm aufnehmen sollen laut Karyn Calbrese.

Der Anstieg meines Energielevels ist erstaunlich, vor allem aber spüre ich wieder Hoffnung, dass ich meine Heilung selbst positiv beeinflussen kann.

 

149341_417976391620087_664497336_n
Young and Raw Smoothie Recipe of the Day:Tropical Detox Smoothie
1 Cup Frozen or Fresh mango
1 Lime, Peeled
1 handful of Cilantro ( Koriander )
1-2 Leaves of Kale or handful of greens of your choice (Grünkohl oder andere grüne Blätter)
1 Cup of Water (no milk)3 Rawesome Facts about this Smoothie!1. Cilantro Detoxes heavy metals from the blood.

2. Cilantro helps to naturally combat PMS symptoms and can help to balance your mood.

3. Mango can help clear pores and you can even use it externally to brighten skin and clear
dead skin cells. (do patch test first to test for allergic response!)

4. Lime can help you „get things moving“ and relieve constipation. It’s also a classic source
of Vitamin C 🙂

Sign up for the free February Superfood Green Smoothie Challenge here:

http://www.youngandrawproducts.com/30daychallenge

IMG_0949

grüner Smoothie of the day:

ein bis zwei Handvoll Basilikumblätter

1/2 Melone

1 Orange

Spirulina Pulver

dies ist einer der leckersten Smoothies aus meiner Rezepte Sammlung. Seit etwa anderthalb Jahren trinke ich mit kleinen Unterbrechungen fast täglich einen Liter grüne Smoothies. Seitdem hat sich mein Energielevel stark erhöht – auch wenn ich im Moment ein wenig zu kämpfen habe, aber ich habe meinen Smoothie Verbrauch in der Weihnachtszeit auch etwas schleifen lassen, zudem noch Alkohol getrunken, was mir einfach nicht bekommt… und nun liefert mir mein labiles System sogleich die Rechnung.

Grüne Smoothies wirken stark entsäuernd.  Pflanzengrün liefert dem Menschen in seiner Zusammensetzung die meisten Vitalstoffe aller Lebensmittel. Smoothies sind leicht zubereitet, superlecker und voller Vitalstoffe und für den Körper leicht verwertbar. Mehr Infos, Rezepte etc. finden sich auf dieser Seite:

http://gruenesmoothies.de/blog.php/vitamine-mineralien-vitalstoffe/

Ich schwöre auf grüne Smoothies!

evelynflint.blog: art

creative wanderings in watercolour, mixed media art and photography

Kaffee & Kapital

Ein öffentliches Gespräch zu unserer Demokratie

Dan McCaw's Art Blog

Visit us at www.McCawFineArt.com

Quilombo Queer

Festival Internacional Tango Queer Barcelona 25-29 Mayo 2016

Art of Mindfulness

Wendy Ann Greenhalgh - Books, blogs and workshops on creative mindfulness and the art of mindful drawing, photography and writing.

Alyssa Marie

Online artistic portfolio of Alyssa Marie ::: Theatre/show updates and reviews ::: Blogs about art and life!

@ bittersweet diary

Floating thoughts, A place where my beautifully weird thoughts floating around in my mind are posted.

Rueda de Colores

Mixed media, art journaling, scrapbooking, paper craft

wilfried ploderer

the photorealistic -painting artist

reality sandwiches

Snack on this

Baibakov Art Projects

a platform for contemporary culture in russia and abroad

PAMELA DUNMIRE FINE ART STUDIOS

POSITIVE-ENERGY ART FOR YOUR ENVIRONMENT

chloepaintspictures

Just another WordPress.com weblog

Noel Murphy

painting & drawing

Á.M. Perezáno ∙ Leben und Poesie

»Und so drückte alles, was fühlt oder was wir für fähig halten zu fühlen, seinen eigenen Abschied ans Herz.« – Fernando Pessoa

minor art master

My art journey journal

BlackAlbyno Painting

Oil Painting - Inspired by beauty, madness and music mostly. Available for commissions. www.instagram.com/blackalbyno

Art blog Germany-France-Italy - Nadia Baumgart

Foto -Watercolour-Pittura-Arte-Kunst- Aquarell

KunterBUNTES

Acryl - Oel - mixed media - Malerei

Looking Through Lens

Seeing the world with an extra eye!

Art & Photography Today

A dash of contemporary art & photography, daily.

Slippery Edge

beauty is in the eye of the beholder

LOWLIFE MAGAZINE

"Find what you love and let it kill you." – Charles Bukowski

Art Experts

Art Experts reviews rejected paintings, researches art, and provides art authentication and art appraisal services.

brandi dayton art

brandi dayton mixed media artist

artundlyrik

Worte und Bilder

Blue Twig Studio

Let Your Inner Artist Out To Play

Olga Furman Art

"I dream of painting and then I paint my dream." —Vincent Van Gogh

Fine Art by Daniel Alfonso

A collection of Works, Ideas, and Inspiration

Cathy Hegman Art and Life

Art and Life...the lines and marks that connect and form existence

Kunstakademie Bad Reichenhall Blog

Der Akademie und Kunst Blog

The Search for Beauty

One artist's journey to understand beauty

DG Paints

Tips, lessons, and other musings on the art life

Ronald Engert's Logbuch

Suche nach Wahrheit

solsart

Paintings, colouring-in and stuff

jill millward artwork

blogging and oil painting about my daily adventures in art & life...come follow along!

helenloveselephants

LOVE THE WORLD DEAR UNIVERSE CHILD