Archive für Kategorie: Zitat

22 Questions for Moving On and Breaking Through

1. What is it I am committed to starting?
2. What is it I am committed to finishing?
3. Who is it I am excited about being?
4. Who is it in me I am excited about letting go?
5. Where is it I will spend my time?
6. Where is it I will spend less of my time?
7. Who will I reach out to and connect with?
8. Who will I surrender and let go?
9. What is it I feel really good about?
10. What is it I need to forgive myself for?
11. What abundance am I going to bring forth?
12. What excess am I going to release?
13. How will I shine my light in the world?
14. How will I stop hiding my light?
15. How will I strengthen my relationship with Spirit?
16. What excuses will I no longer use?
17. What is it my soul longs to express?
18. What is no longer serving my soul?
19. How will I care for my body?
20. How will I no longer treat myself?
21. What was the theme for my 2013?
22. What will the theme be for my 2014?

22 Questions for Moving On and Breaking Through by Shiloh Sophia McCloud
http://www.shilohsophiastudios.com

Advertisements

Echt und authentisch zu sein bedeutet, Gegensätze im eigenen Wesen miteinander zu vereinbaren. Wenn wir lernen, uns selbst in wachsendem Maß zu akzeptieren, bis es nichts mehr in uns gibt, dessen wir uns schämen und das wir zu verbergen suchen, gewinnt unser Dasein jene Großzügigkeit und Wärme, die alle wahrhaft liebenden Menschen auszeichnet. – Anziehend ist, wer sich mit seiner inneren Widersprüchlichkeit angefreundet hat.
~ Deepak Chopra

Folge deinem Glücksgefühl, und das Universum wird dir Türen öffnen, wo vorher nur Wände waren.

***Joseph Campbell***

Ich liebe Dich nicht für die Art,
wie Du dich mit meinen Engeln bewegst
sondern für die Art und Weise,
wie du mit meinen Dämonen tanzt.

von ***unbekannt***

“Dieses Menschsein ist ein Gasthaus.
Jeden Morgen eine neue Ankunft.
Eine Freude, eine Depression, eine Gemeinheit, eine plötzliche Erkenntnis kommen wie ein unerwarteter Besucher.
Heiße alle willkommen und unterhalte sie!
Sogar wenn’s ein Haufen Sorgen sind, die in Deinem Haus brutal die Möbel hinaus fegen.
Trotzdem, behandle jeden Gast ehrenvoll.
Vielleicht putzt er Dich heraus für eine neue Freude.
Der dunkle Gedanke, die Scham, die Bösartigkeit,
empfange sie an der Tür mit einem Lachen und lade sie ein.
Sei dankbar für was immer auch kommt,
weil jeder gesandt wurde als Führer dessen, der von weiter her kommt.”

Rumi

10308630_731610283526581_6299452245079681472_n

Hier ein spannender Text über die moderne Esoterik und Spiritualität als Vermeidungsstrategie

http://www.sein.de/geist/persoenliches-wachstum/2014/resilienz–medizin-gegen-eine-spirituell-begruendete-konfliktunfaehigkeit.html

ein paar Auszüge:

Führt die moderne Spiritualität zu einer Unfähigkeit, mit Konflikten und unliebsamen Erfahrungen umzugehen?

Der mit Lebenshilferatgebern der letzten zehn Jahre befüllte westliche „Esoteriker“ (man verzeihe mir diesen undifferenzierten Ausdruck der Einfachkeit halber) wünschte sich vor allem dies: Kontrollierbarkeit aller Lebensumstände, Wohlgefühl, Wohlstand, Gesundheit, Erfolg, ständige Selbstbespiegelung und eine rigorose Bedürfnisbefriedigung, im Rahmen eines unverhohlenen Werte-Relativismus. Alle Theorien rund um Resonanz und Manifestation und deren Ableger erzählen davon. Sie erzählen von einem hungrigen „Ego“, das die schmerzliche Erfahrung meidet oder ausmerzt, und die befriedigende Erfahrung um nahezu jeden Preis erzeugen will.

***

Menschen, die zu lange auf dieser Welle mitgeschwommen sind, die alles für eigene Manifestation halten – ergo: glückliche Erfahrungen für die Folge richtigen Denkens, und schmerzliche Erfahrungen für den Ausdruck falschen oder unheilen Denkens – Menschen, die sich ihre eigene geschlossene Betrachtungsweise auf die Dinge erschaffen haben, zeigen alle Symptome eines resilienzunfähigen Menschen: Sie können von ihrer inneren Ordnung, ihrem Wohlgefühl, ihrer Kontrollfantasie, ihrer fragilen inneren Sicherheit nicht ablassen und empfinden jede Wirklichkeit die daran kratzt, als Invasion und Erschütterung.

***

Wer sich aber gegen Kritik immunisiert, offenbart nichts weiter als eine Unfähigkeit, Widersprüche, Veränderungen, realen Austausch auszuhalten und auszuagieren, und Entwicklung zuzulassen. Dahinter steht die Unfähigkeit, Fehler zu machen und zu korrigieren, Scheitern zu erleben und wieder aufzustehen, Situationen zu erfahren denen keine eindeutige Lösung folgt.

***

Resilienz ist in diesem Kontext als Schlachtruf zu verstehen, der ein anderes Wirklichkeitsverständnis einläuten will. Denn die „psychische Widerstandsfähigkeit“ will das Gleichgewicht des Systems nicht erhalten, indem sie Einwirkungen ablehnt, meidet oder mit spiritueller Schönfärberei umetikettiert. Sie will unter Rückgriff auf Erfahrungen und Werte konflikthafte Situationen nicht nur meistern, sondern auch als Wasser auf den Mühlen innerer Weiterentwicklung nutzen. Resilienz ist eine Grundaufmerksamkeit, die mit Lernbereitschaft, mit Anpassungsfähigkeit, mit kluger Lösungsfindung einhergeht. Der resiliente Mensch steht in gesundem Austausch mit der Wirklichkeit, sowohl mit der schmerzlichen als auch mit der als angenehm empfundenen. Als Mensch, der an Erlebtem und Gestaltetem wachsen und reifen will, trägt der resiliente Charakter auch zur Reifung des Verbundes bei.

Der resiliente Mensch hat erfahren und verstanden, dass Leben und inneres Wachstum sich auch und gerade in Situationen, Konstellationen und inneren Prozessen entfalten, die Spannungen, Zweifel, Schmerz und drängende Fragen enthalten. Und sein Fokus liegt nicht auf nimmersatter Bedürfnisbefriedigung oder konfliktlosem Glück, sondern auf der Entfaltung des Charakters, und innerer Stärken und Gaben, die weit über den Nutzen für das Individuum hinausweisen.

Erwachen, wie auch Liebe, ist keine Leistung.
Es ist ein Erblühen deines eigenen Selbst.
Unendlich.
Immer hier.
Unsere Übungen sind keine Bemühungen uns selbst zu „reparieren“ oder irgendetwas loszuwerden,
sie ziehen uns aus,
bringen uns nackter hierher,
genau in das Herz dieses Momentes.
Sie hat sich danach gesehnt,
dich für immer auszuziehen,
dir Shiva in deinem eigenen Herzen zu zeigen.
Der Stoff ist so dünn,
kannst du es fühlen?
Nur einen tiefen Atemzug, ein Lachen, ein Brüllen.
Ein Loslassen –
und der Moment öffnet sich wie eine Rose.
~ Chameli Ardagh

http://www.awakeningwomen.de

Die Menschen, die mich am tiefsten berührt und bewegt haben, das waren nicht diejenigen, die von Erwachen sprachen, nicht diejenigen, die einen Gott predigen, nicht die, die mir erklären wollen, wie mein Leben in Ordnung kommt. Es waren nicht die, die den Anspruch hatten, mich zu heilen, oder solche die glaubten es besser zu wissen. Es waren nicht die, die auf alles eine Antwort haben und auch nicht die, die jede schmerzliche Situation überlegen anzulächeln trachteten. Es waren keine Menschen, die behaupteten, frei von Ego oder Verstrickung zu sein, weder solche, die Stimmen hörten, noch solche, die erhebende Erscheinungen hatten. Es waren nicht die ewig jungen, dynamischen, erfolgreichen menschlichen Schlachtschiffe, die in einsamem Triumph durch das Meer des Lebens fahren, noch waren es Menschen, deren Hände hart sind von der Gewohnheit, alles im Griff zu haben.

Die Menschen, die mich am tiefsten berührt und bewegt haben, das waren diejenigen, die still taten, was viele tun, doch ohne sich zu brüsten oder zu klagen. Das waren diejenigen, die mir zuhörten, wenn es darauf ankam. Die das Gute in mir sahen, das ich selbst längst vergessen hatte. Die gut zu mir waren, auch wenn ich es nicht verdient hatte. Das waren diejenigen, die fragten, anstatt zu meinen, und wissen wollten, anstatt zu urteilen. Das waren diejenigen, die sich zeigten, auch auf die Gefahr hin, ausgeliefert zu sein. Die sich hingaben, auch auf die Gefahr hin, nicht gehalten zu sein. Das waren die, die bereit waren, mit mir in die Finsternis zu gehen, anstatt mich ins Licht zu zerren. Das waren die, die von ihrem Scheitern sprachen, ohne das rasende Schwert der Beschönigung zu schwingen. Jene, die auf ihren Grund gesunken waren, von dem mich uferlose Bläue grüßte, so wehmütig leise in einer tosenden Welt. Die stillen Heiligen, an die wir uns oft erst erinnern, lange nachdem sie aus unserem Leben verschwunden sind.

weiterlesen auf
http://www.klanggebet.de

Es muss nicht immer alles Sinn machen.
Oft reicht es schon,
wenn es Spaß macht!

von *** Unbekannt ***

evelynflint.blog: art

creative wanderings in watercolour, mixed media art and photography

Kaffee & Kapital

Ein öffentliches Gespräch zu unserer Demokratie

Dan McCaw's Art Blog

Visit us at www.McCawFineArt.com

Quilombo Queer

Festival Internacional Tango Queer Barcelona 25-29 Mayo 2016

Art of Mindfulness

Wendy Ann Greenhalgh - Books, blogs and workshops on creative mindfulness and the art of mindful drawing, photography and writing.

Alyssa Marie

Online artistic portfolio of Alyssa Marie ::: Theatre/show updates and reviews ::: Blogs about art and life!

@ bittersweet diary

Floating thoughts, A place where my beautifully weird thoughts floating around in my mind are posted.

Rueda de Colores

Mixed media, art journaling, scrapbooking, paper craft

wilfried ploderer

the photorealistic -painting artist

reality sandwiches

Snack on this

Baibakov Art Projects

a platform for contemporary culture in russia and abroad

PAMELA DUNMIRE FINE ART STUDIOS

POSITIVE-ENERGY ART FOR YOUR ENVIRONMENT

chloepaintspictures

Just another WordPress.com weblog

Noel Murphy

painting & drawing

Á.M. Perezáno ∙ Leben und Poesie

»Und so drückte alles, was fühlt oder was wir für fähig halten zu fühlen, seinen eigenen Abschied ans Herz.« – Fernando Pessoa

minor art master

My art journey journal

BlackAlbyno Painting

Oil Painting - Inspired by beauty, madness and music mostly. Available for commissions. www.instagram.com/blackalbyno

Art blog Germany-France-Italy - Nadia Baumgart

Foto -Watercolour-Pittura-Arte-Kunst- Aquarell

KunterBUNTES

Acryl - Oel - mixed media - Malerei

Looking Through Lens

Seeing the world with an extra eye!

Art & Photography Today

A dash of contemporary art & photography, daily.

Slippery Edge

beauty is in the eye of the beholder

LOWLIFE MAGAZINE

"Find what you love and let it kill you." – Charles Bukowski

Art Experts

Art Experts reviews rejected paintings, researches art, and provides art authentication and art appraisal services.

brandi dayton art

brandi dayton mixed media artist

artundlyrik

Worte und Bilder

Blue Twig Studio

Let Your Inner Artist Out To Play

Olga Furman Art

"I dream of painting and then I paint my dream." —Vincent Van Gogh

Fine Art by Daniel Alfonso

A collection of Works, Ideas, and Inspiration

Cathy Hegman Art and Life

Art and Life...the lines and marks that connect and form existence

Kunstakademie Bad Reichenhall Blog

Der Akademie und Kunst Blog

The Search for Beauty

One artist's journey to understand beauty

DG Paints

Tips, lessons, and other musings on the art life

Ronald Engert's Logbuch

Suche nach Wahrheit

solsart

Paintings, colouring-in and stuff

jill millward artwork

blogging and oil painting about my daily adventures in art & life...come follow along!

helenloveselephants

LOVE THE WORLD DEAR UNIVERSE CHILD