Das Landen im Alltag fühlt sich im Moment ein bisschen wie eine Bruchlandung an, aber ohne ernstlich Verletzte. Irgendwie gelingt mir der Übergang noch nicht so recht, alles wird mir schnell zuviel und meine Schilddrüse muckt auch gleich auf. Das hat mich echt geplättet, wo es mir doch schon so gut ging. Ich bin so voller Elan zurückgekommen und nach einer Woche bin ich mit meinen Kräften schon wieder im Keller. Ich mache mir ernsthaft Gedanken, wie ich mein Leben so umgestalten kann, dass ich es mich nährt und nicht auslaugt, habe aber noch keine konkrete Lösung parat.

Viel schreiben kann ich grad nicht, es ist spät und ich muss dringend ins Bett. Ich schlafe seit gestern entgegen meiner sonstigen Gewohnheit getrennt von den Hunden, weil die Kleine mich morgens immer extrem früh weckt und mit Schlafmangel ist alles kaum zu schaffen. Ich kann grad alles nur Schritt für Schritt machen und hoffe, dass ich mich bald wieder berappel.

 

Advertisements