Wow! Als ich heute morgen auf die Waage stieg, gab es eine tolle Überraschung. In den letzten drei Tagen sind zwei Kilo von mir abgefallen. Ich denke, das ist vor allem eine Menge  eingelagertes Wasser gewesen, denn die grünen Säfte sollen stark entwässernd wirken. Ausserdem esse ich im Moment mit 100 % iger Rohkost quasi null Salz, ausser vielleicht ein bisschen im Sauerkraut und in den Rohkost-Crackern. Dazu noch die Einläufe, die eine Menge Müll ausleiten… ich bin begeistert.

Das Einzige, was ich noch nicht loslassen kann, ist der Kaffee. Ich habe es neulich versucht, aber ich war so extrem schlapp, dass mir mein Leben keinen Spass mehr gemacht hat. Nun erlaube ich mir einen am späteren Vormittag, bevor ich die grosse Runde mit den Hunden laufe. Ich muss ja auch noch funktionsfähig bleiben. Irgendwann bin ich soweit, bis dahin mache ich meinen Dinkelmilch-Cappuccino jeden Tag ein wenig heller.

Die letzten Tage habe ich auch wieder angefangen, meine Muskeln zu trainieren. Abgesehen von den zwei Stunden, die ich mit den Hunden laufe, möchte ich jeden Tag wenigstens 10 Minuten auf irgendeine Weise meine Muskeln trainieren. Meistens werden es dann doch eher 20 Minuten, wenn ich erstmal angefangen habe. Meine Lieblings-DVD dafür ist so eine amerikanische Pilates-DVD mit 10 Minuten-Einheiten für verschiedene Körperbereiche. Gestern habe ich mir Arme & Core-Training vorgenommen. Mein tägliches Schüttelprogramm mache ich jetzt manchmal im Wald, das ist sogar noch schöner als drinnen- mit viel frischer Luft. Dafür verziehe ich mich auf eine erhöhte Lichtung abseits der Wege und die Hunde knabbern dort Bucheckern und schnüffeln derweil etwas rum. Dieses Schütteln finde ich immer noch phänomenal. Es wirkt auf so vielen Ebenen, vor allem aber hilft es mir, jeden Tag etwas loszulassen, sowohl körperlich als auch emotional, da ich doch sehr zum Festhalten neige. Ausserdem bringt es meinen Lymphfluss in Bewegung und es macht einfach Spass ein bisschen verrückt zu sein. Und dann mache ich noch 4-5 mal die Woche Yoga, das mache ich schon seit über 20 Jahren und es ist einfach ein Teil von mir.

Mit den losgelassenen 2 Kilo habe ich nun also zwei Fünftel von dem zweiten Drittel, das ich abnehmen möchte geschafft. Oder anders ausgedrückt, noch ein halbes Kilo, dann ist Halbzeit!

Eigentlich habe ich keine Eile mit dem Abnehmen, aber wenn es dann plötzlich so schnell geschieht, habe ich auch nichts dagegen. Ich weiss, wenn ich mich weiterhin mit so viel vitalreicher Kost ernähre, werden die Pfunde von ganz allein purzeln. Das Wichtigste ist immer noch meine Gesundung. Ich wünsche mir sehr wieder ganz gesund und vital zu sein.

 

Advertisements