Moderne Makrobiotik

Amazake Carob Creme

 

Eigentlich ist es sehr einfach, ein köstliches und befriedigendes makrobiotisches Dessert herzustellen: man benötigt nur einen halben Liter Flüssigkeit, 1,5 Eßlöffel Agar-Agar-Flocken und etwas, mit dem man die Flüssigkeit interessant machen kann.

Für die Amazake-Carob-Creme habe ich den gleichen Teil Amazake mit Wasser vermischt und so eine süß schmeckende Flüssigkeit erhalten, zu der ich dann noch geröstete Mandeln, Erdmandelflocken, Carob, eine Prise Meersalz und etwas natives biologisches Kokosfett zugefügt habe. Die Agar-Agar-Flocken habe ich kalt eingerührt und dann das Ganze zum Kochen gebracht. Nach 5 Minuten Kochzeit in eine kalt ausgespülte Form füllen und gelieren lassen. Ca. 4 Stunden später erhältst Du ein schnittfestes Gelee.

Variationsmöglichkeiten: Statt Amazake und Wasser kannst Du Mandelmilch oder Reismilch nehmen. Statt Carob kannst Du Matcha Grünteepulver für ein Grünteegelee oder Getreidekaffeepulver für eine Mokkacreme nehmen. Im Sommer kannst Du statt Amazake Fruchtsaft (z. B. Apfelsaft) verwenden und reife Beeren hinzufügen.

Wenn Du den…

Ursprünglichen Post anzeigen 72 weitere Wörter

Advertisements