Gestern sagte meine Freundin zu mir: „Mit dir kann man so schön faul sein!“  Ich nehme das mal als Kompliment; tatsächlich wäre ich gern noch ein bisschen fauler. Und ich würde das auch gern noch mehr geniessen, nichts zu tun, nur meine Sinne zu öffnen, zu fühlen, zu lauschen, zu riechen.

Apropos riechen: Es ist enorm, wie viel besser ich riechen kann, seitdem ich so viel Rohkost esse. Ich bin auch weiterhin stark am entgiften. Das spüre ich an dem immer wiederkehrenden „lymphigen“ Gefühl und an dem Geruch, der aus meinen Achseln kommt. Ich habe gelesen, dass im Körperfett eine Menge Gifte eingelagert werden, und da mein Fett mich langsam verlässt, müssen diese Gifte ja auch irgendwie raus. Die ersten Wochen hatte ich fast konstant eine laufende Nase, die ist ja nun ganz frei.

Heute habe ich mal einen roten Smoothie aus Rotkohl, Lollo Rosso, Orange und Banane gemacht.

IMG_1056

Gestern auf dem Markt habe ich einen alten Bekannten getroffen, der früher Wanderführer war und nun Aloe Produkte herstellt und verkauft. Ich fragte ihn natürlich gleich nach Aloe Blättern und die hat er mir heute extra vorbeigebracht. Nun habe ich wirklich genug bis zu meiner Abreise und kann meine Aloe-Kur sogar noch intensivieren. Ich weiss nicht, was das ist mit der Aloe. Ich habe einfach das Gefühl, dass sie meine Heilpflanze ist.

IMG_1054

Dann habe ich noch eine Menge gekeimten Quinoa und weiss grad gar nicht, was ich damit anstellen soll…!?

IMG_1055

Advertisements