IMG_0984

mein heutiges Abendessen:

*** Rote Beete – Kohlrabi – Carpaccio mit Schnittlauch-Walnuss-Pesto

*** und Radicchio-Apfel-Salat mit ein bisschen Avocado

mmmmhh… war das lecker! Allerdings werde ich nächstes Mal anstatt Schnittlauch lieber ein anderes Kraut verwenden, denn der zwieblige Nachgeschmack war mir etwas zu intensiv. Heute habe ich tatsächlich 100 % nur Rohkost gegessen. Ich weiss auch nicht, was mit mir los ist, aber ich fühle mich zur Zeit einfach gut damit.

Als es mir  in den letzten Wochen gesundheitlich so schlecht ging, war mir mein Gewicht wirklich schnurzpiepegal. Ich wollte einfach nur wieder gesund werden. Jetzt wo es mir besser geht, freue ich mich allerdings über die paar Kilo, die ich nebenbei abgeworfen habe. Ich spüre, dass sich meine Schilddrüse langsam wieder beruhigt. Heute habe ich etwas interessantes über Kokosöl in Zusammenhang mit der Schilddrüse gelesen. Es wurden Versuche mit Tieren gemacht: wenn sie Soja und pflanzliche Öle bekamen wirkte sich das negativ auf ihre Schilddrüse aus, das heisst, sie wurden dick. Als man Ihnen Kokosöl gab, in der Hoffnung, sie damit besser mästen zu können, nahmen sie ab, da ihre Schilddrüse positiv unterstützt wurde. Ich habe nun schon in diversen Büchern über die heilsame Wirkung von Kokosöl gelesen. Dies widerspricht der heutzutage gängigen Meinung, dass ungesättigte Pflanzenöle gesund seien. Ich werde mal damit experimentieren und schauen, was bei mir geschieht. Zur Zeit benutze ich Kokosöl, das übrigens zu den gesättigten pflanzlichen Ölen zählt, als Butterersatz auf meinen Rohkostcrackern und auch als Basis für Salatsaucen oder ich gebe mal einen Esslöffel in meinen Smoothie.

Advertisements